ARCH+: Out of Balance – Kritik der Gegen­wart
1. Preis

Zwölf Preise und fünf Aner­ken­nungen wurden von der Jury unter 180 Einsen­dungen von 499 Teil­neh­mern aus 18 Ländern vergeben.

Der von ARCH+ und der Stif­tung Bauhaus Dessau 2012 ausge­lobte inter­na­tio­nale Wett­be­werb “Out of Balance – Kritik der Gegen­wart. Infor­ma­tion Design nach Otto Neurath” ist entschieden worden. Die Auswahl unter den 180 einge­sandten Arbeiten fiel nicht leicht. Die Jury entschied sich dafür, sechs Preise der 1. Kate­gorie à 2.000€, 6 Preise der 2. Kate­gorie à 1.000€ und fünf Aner­ken­nungen à 400 Euro zu vergeben. Die erfreu­lich hohe Wett­be­werbs­teil­nahme aus 18 Ländern zeigt das breite inter­na­tio­nale Inter­esse am Infor­ma­tion Design, glei­cher­maßen auch an den brisanten Fragen der Gegen­wart.

Weitere Infor­ma­tionen

mehr zu den Ergeb­nissen gibt es auf der Arch+ – Website

1. Preis

Fühl dich zuhause in deinem Zuhause

Eleo­nore Harmel
Mathias Burke

Auszüge aus der Begrün­dung der Jury

„Ausgren­zung, ob im eigenen Land oder im globalen Maßstab, ist immer auch eine Folge von Ungleich­heit. Die Arbeit thema­ti­siert die Angst vor dem Anders­ar­tigen und zeigt, was Ausgren­zung wort­wört­lich bedeutet, nämlich die Errich­tung von unüber­wind­baren Barrieren, Zäunen, Mauern überall auf der Welt. Produkte zur Grenz­si­che­rung werden von Rüstungs­firmen mit derselben sach­li­chen Infor­ma­tion über ihre Leis­tungs­fä­hig­keit ange­boten wie jedes andere Produkt.

Die absurde Diver­si­fi­ka­tion dieser tech­ni­schen Anlagen zum Schutz der “Heimat” war der Ausgangs­punkt für die böse Ironie der Arbeit, die ein Angebot an Zäunen und Selbst­schutz­an­lagen im Stile eines Möbel­haus­ka­ta­logs wie für den Einkauf für ein gemüt­li­ches Heim präsen­tiert. Die Arbeit kombi­niert Infor­ma­ti­ons­gra­fiken über das Ausmaß der welt­weiten Einzäu­nung und des Wohl­stands­ge­fälles mit sorg­fältig ausge­führten Zeich­nungen, die gerade in ihrer tech­ni­schen Anmu­tung die Atmo­sphäre von Abwehr und Ausgren­zung trans­por­tieren.“

Mehr zum Projekt gibt es auf traum​zaun​.net.

Tech­ni­sche Univer­sität Berlin

Fakultät VI – Planen Bauen Umwelt
Institut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung (ISR)
Fach­ge­biet Städ­tebau und Sied­lungs­wesen
Harden­bergstr. 40A
Sekre­ta­riat B9
D – 10623 Berlin

Sekre­ta­riat

Andrea Bluhm
Raum: B 221
Telefon: +49 (0)30 – 314 28098
Fax: +49 (0)30 – 314 28153
E-Mail: sekretariat[at]udc.tu-berlin.de

Sprech­zeiten

während der Vorle­sungs­zeit  |  ab 08. April 2019
Montag             10 – 12 Uhr
Dienstag          ——
Mitt­woch         10 – 12 Uhr
Donnerstag    13:30 – 14:30 Uhr
Freitag              ——

und nach vorhe­riger Termin-Verein­ba­rung 

Abwei­chungen

18. – 26. April 2019: geschlossen, keine Sprech­zeiten

Standort

© 2019 FG Städ­tebau und Sied­lungs­wesen