B8 | Grund­lagen des Städ­te­baus

Dozen­tInnen: Svea Ruppert & Heiko Ruddig­keit

LV-Nr.: 06361300 L09
Umfang: 4 SWS / 6 ECTS
Veran­stal­tungstyp: IV

1. Termin: 20.04.2017
Donners­tags
Gruppe 1: 12.00 – 16.00h
Gruppe 2: 14.00 – 18.00h
Raum: EB 431D (großer Lehr­pool)


Wir leben heute in einer stark visuell geprägten Gesell­schaft, in der durch Bild­sprache Infor­ma­tionen vermit­telt werden. Auch in beinahe allen Berufs­fel­dern von Planern müssen an verschie­denen Stellen in Projekt­pro­zessen Ideen und Pläne vermit­telt werden – sprach­lich und visuell. Eine präzise grafi­sche Präsen­ta­tion verein­facht die Aufnahme von Inhalten und ermög­licht dem Planer, die Kern­aus­sagen von Projekt­in­halten zu kommu­ni­zieren. Die Ziel­gruppen sind dabei ebenso viel­fältig wie die Methoden und Compu­ter­pro­gramme, die für die Darstel­lung zum Einsatz kommen.

Im Rahmen der Inte­grierten Veran­stal­tung werden Grund­lagen der (Plan-) Darstel­lung inte­griert vermit­telt und erprobt unter anderem in den Berei­chen:

  • Frei­hand­zeichnen
  • Einfüh­rung und Grund­lagen raster­ori­en­tierter Daten­be­ar­bei­tung
  • Einfüh­rung und Grund­lagen vektor­ba­sierter Daten­be­ar­bei­tung
  • Tech­ni­sches Zeichnen in verschie­denen Maßstäben
  • CAD-Programme im 2D- und 3D-Bereich für Stadt­planer
  • Modellbau
  • 3D Darstel­lung
  • Plan­layout
  • alter­na­tive Darstel­lungs­formen (z. B. Info­grafik, Comic, Film, etc.).

Ziel ist es, Kompe­tenzen zur Fähig­keit grafi­scher Präsen­ta­tion aufzu­bauen und das Verständnis der Zusam­men­hänge zwischen Darstel­lung und Vermitt­lung von Planungs­in­halten zu stimu­lieren.

Als Port­folio-Prüfung werden die Anfer­ti­gung von Analy­se­karten und Steg­reif­ent­würfen sowie einer abschlie­ßenden Doku­men­ta­tion der Übungen erwartet und bewertet.

Standort

© 2019 FG Städ­tebau und Sied­lungs­wesen