1. Preis

für Jürgen Höfler, Studierender MA Urban Design an der TU Berlin

Beurteilung durch das Preisgericht:

„Kernidee des vorgelegten städtebaulichen Ansatzes sind sog. „Stadtinseln“, die das Konglomerat der Gesamtstadt bilden. Im dargestellten situativen Interventionenkatalog finden sich zahlreiche kurz- mittel- und langfristige Projekte. Am Beispiel der Osramhöfe in Berlin wird überzeugend vorgeschlagen, wie ein neuer adaptiver, mehrfach codierter Straßenraum programmiert werden kann. Die Jury lobt neben der klaren Darstellung die umfangreiche Darstellung der punktuellen und aus ganz unterschiedlichen Richtungen kommenden Maßnahmen, damit die Strasse Ihren Bürgern zurückgegeben werden kann.“

https://www.competitionline.com/de/beitraege/124956