Master-Projekt

Dozent_innen: Prof. Dr.-Ing. Angela Million, Felix Bentlin, Laura Calbet i Elias

Modul: M1/2
Umfang: 8 SWS / 12 ECTS
Veran­stal­tungstyp: PJ

1. Termin: 15.10.2015
donners­tags 14.00 – 18.00h
Raum: B 224


Geprägt durch die Indus­tria­li­sie­rung entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahr­hun­derts viel­fach Stadt­grund­risse und Wohn­formen, die noch heute (bzw. wieder) in euro­päi­schen Groß­städten nach­ge­fragt werden. Aufgabe der großen Stadt­er­wei­te­rungs­pläne dieser Zeit war es, als Gerüst für Stadt­wachstum zu dienen und Wohn­raum für den enormen Bevöl­ke­rungs­zu­wachs zu schaffen.

Heute steht Berlin erneut vor der Heraus­for­de­rung, erschwing­li­chen, sozi­al­ori­en­tierten Wohn­raum zu sichern. Das Studium und das Mapping euro­päi­scher Stadt­er­wei­te­rungs­pläne (u.a. Athen, London, Hamburg, Barce­lona, Essen) soll Lese­hilfe und Inspi­ra­tion sein für die Beant­wor­tung der Frage, wie heutige Berliner Stadt­quar­tiere als Wohnort für breite Teile der Bevöl­ke­rung weiter­ent­wi­ckelt werden können. Mit Hilfe von proto­ty­pi­schen Entwurfs­er­geb­nissen sollen zukunfts­ori­en­tierte Ideen für neue bezahl­bare Wohn­ty­po­lo­gien, leben­dige Nach­bar­schaften und eine nach­hal­tige Stadt­ent­wick­lung entwi­ckelt werden.

Inhalt­liche Unter­stüt­zung erhält das Projekt aus dem DFG Forschungs­pro­jekt „Vom Wert und Werden des Hobrecht­schen Berlin“. Das Projekt beinhaltet eine Exkur­sion sowie die punk­tu­elle Teil­nahme an einem Work­shop in Berlin (16.–27.11.) mit der Univer­sity of New South Wales (UNSW) Sydney. Die Projekt­sprache ist über­wie­gend Englisch.

In the second half of the 19th century, influ­enced by indus­tria­li­za­tion, European city exten­sions were desi­gned and imple­mented, which are up to today (or again) highly demanded neigh­bor­hoods for living. Task of great urban expan­sion plans at that time was to serve as a scaf­fold for city growth and to provide housing for the huge increase in popu­la­tion.

Today Berlin is once again facing the chal­lenge of provi­ding afford­able, soci­ally oriented housing. The study and the mapping of European urban expan­sion plans and areas (f.e. Athens, London, Hamburg, Barce­lona, Essen) is to be meant as inspi­ra­tion to answer the ques­tion of how today’s urban areas can be deve­loped as a resi­den­tial area for broad sections of the popu­la­tion. With the help of proto­ty­pical design ideas for new afford­able housing typo­lo­gies, vibrant neigh­bor­hoods and a sustainable urban deve­lop­ment in
Berlin are to be deve­loped.

The studio course bene­fits from the current DFG rese­arch project “Value and making of Hobrecht’s Berlin”. The project includes a field trip, and selec­tive parti­ci­pa­tion in a work­shop in Berlin (16.–27.11.) with the Univer­sity of New South Wales (UNSW), Sydney. Course language will be mainly English.

Standort

© 2019 FG Städ­tebau und Sied­lungs­wesen