B16 / M12 | Freier Wahlbereich

Dozent_innen: Laura Calbet i Elias, Dr. Ares Kalandides, Dr. Andrej Holm

LV-Nr.: 06361300 L34
Umfang: 1 SWS / 1 ECTS

1. Termin: wird noch bekanntgegeben
14-tägig mittwochs 14.00 – 16.00h
Raum: Georg Simmel-Zentrum für Metropolenforschung, Mohrenstraße 40/41, Raum 415


Studierende von Berliner Universitäten und Fachhochschulen, die ihre Abschluss- und Qualifikationsarbeiten (BA, MA, PhD) zu einem wohnungspolitischen Thema schreiben, können sich jetzt für eine Teilnahme am Interdisziplinäre Kolloquium „Wohnen in Berlin“ am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung ab Sommersemester 2016 bewerben.

Im Rahmen von Workshops und regelmäßige Kolloquiumssitzungen während des Semesters (14tägig) sollen die Abschlussarbeiten durchgehend – von der Idee, über die Wahl der geeigneten Methoden bis hin zur Fertigstellung – begleitet werden. Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen den einzelnen Themen und Fragenstellungen sollen dabei aufgespürt und ausgewählte inhaltliche und methodische Aspekte vertiefend diskutiert werden. Die Teilnehmenden erhalten darüber hinaus Unterstützung bei der Vermittlung von Ansprechpartner/innen in verschiedenen Bereichen der Wohnungsversorgung und den Berliner Forschungseinrichtungen. Mit dem Aufbau einer Daten- und Literatursammlung setzt das Kolloquium auf die Synergieeffekte kollaborativen Arbeitens. Die Teilnahme am Kolloquium setzt die Bereitschaft zum inhaltlichen Austausch mit anderen und zur aktiven Mitwirkung am Aufbau einer kollektiven Forschungsstruktur im Themenfeld des Wohnens in Berlin voraus.

Das Interdisziplinäre Kolloquium „Wohnen in Berlin“ am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung wird organisiert und durchgeführt von Laura Calbet i Elias (TU Berlin, Institut für Stadt- und Regionalplanung), Dr. Ares Kalandides (INPOLIS GmbH/ TU Berlin, Urban Management Programm) und Dr. Andrej Holm (HU Berlin, Institut für Sozialwissenschaften).