Dr.-Ing. Anja Steglich

Dr.-Ing. Anja Steglich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum: B 214 Tel: 314 28093 Fax: 314 28153 a.steglich@isr.tu-berlin.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-mail

Vita
2012-2013 Interimsleitung Interdisziplinäres Zentrum für Stadtkultur und Öffentlichen Raum SKuOR, TU Wien
2011-2013 Projektentwicklung ROOF WATER-FARM
2009-2012 Szenographie / freischaffende Bühnenbildnerin
2010 Gründung Studio für Landschaftschoreographie Berlin
2006-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Geowissenschaften, FG Raum- und Umweltplanung, Lehre und Forschung
2006 Promotion TU Berlin; Fakultät VI; Titel: „Zeiten als Ressource der Landschaft. Nachhaltiges Wirtschaften und Landschaftsplanung“; wvb Berlin
2006-2007 EU-Projekt AREE „Antizipative Regionalentwicklung Elbe-Elster-Kreis“(Brandenburg); Leitung Teilprojekt Ökologisch-Ökonomische Entwicklung
2004-2005 Filmproduktion „tempo.tope. Zwischennutzung von Freiflächen in Berlin“; mit tx – büro für temporäre architektur; für Senatsverwaltung Berlin
2005 Kampagnenentwurf und -koordination „Tafeln! Für Bio gegen Gentechnik“; für Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft BÖLW e.V.
2004-2007 Ideenaufruf Revaler Viereck Berlin; Moderation; Veranstaltungsorganisation; Kommunikation; Zwischennutzerberatung
2004-2005 Bürgerdeputierte des Stadtentwicklungsausschusses Friedrichshain-Kreuzberg; Berlin
2001-2004 Mitarbeit bei Seebauer, Wefers und Partner Berlin und Naturhausarchitekten Berlin
1993-2000 Studium der Landschaftsplanung TU Berlin
1996 Assistenz Regie und Filmproduktion, filmpool. Köln
1995 Studien- und Praxisaufenthalt Recife/Brasilien, Compania Recursos Hydricos e Meio Ambiente
1993 Kulturmanagement/ Veranstaltungsorganisation; Goethe-Institut Porto Alegre/ Brasilien
Forschung
2013 „ROOF WATER-FARM: Sektor-übergreifende Wasserressourcennutzung durch gebäudeintegrierte Farmwirtschaft “ | Im Rahmen des Forschungsprogramms „Intelligente und multifunktionelle Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung“ (INIS) des Deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)
2009-2010 Forschungsaufenthalt University College Falmouth inc. Dartington College of Arts UK; Choreographie und Performance DFG-Forschungsantrag / wissenschaftliche Mitarbeiterin, TU Berlin/ Fakultät VI/ Fachgebiet Landschaftsentwicklung und Landschaftsplanung Forschungsaufenthalt Universidade Federal (UFRJ) Rio de Janeiro / Fakultät für Architektur und Instituto dos Arquitetos do Brasil Rio de Janeiro (IAB RJ); in   Kooperation mit TU Berlin, FG Landschaftsarchitektur.Freiraumplanung
2007 Forschungs- und Lehraufenthalt Universidade Federal (UFRJ) Rio de Janeiro, Brasilien im Rahmen des binationalen Forschungsprojektes ProBral “Politik des öffentlichen Raumes im Wandel – Rio de Janeiro und Berlin“; Projektbezogener Personenaustausch (gefördert durch den DAAD und CAPES)
Wettbewerbe & Auszeichnungen
2005 Interdisziplinärer Wettbewerb zum Stadtumbau.Tatort Stadt; Auslober BMVBS; Beitrag „Luxus“; in Kooperation mit tx – büro für temporäre architektur; Ankauf
Vorträge & Workshops

(ausführliche Informationen zu Lehrveranstaltungen unter http://www.landschaftschoreographie.org/category/lecture/)

2012-2013 Seminare, Workshops und Vorträge im Rahmen der Lehre im Kontext der SKuOR-Jahresprogramme
2012 Body & Landscape. Workshop in Kooperation mit Christine Borch (Choreographie/Tanz) und Hybrid Plattform Liquid Landscapes. Lecture Performance zur Langen Nacht der Wissenschaften in Kooperation mit Christine Borch (Choreographie/Tanz), Berlin.
2010 Informal Cityscapes. Urban Landscapes, TU Berlin, Masterstudiengang Urban Management, Berlin.
2010 Vorführungen und Verführungen – durch die Stadt, GWS-Netzwerk Stuttgart, Jahrestreffen, Stuttgart.
2010 Landschaftsplanung. Positionen, Technische Universität Darmstadt, Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen, Darmstadt.
2009 Telling.Landscapes – Landschaft erzählen, TU Berlin FG Landschaftsarchitektur.Freiraumplanung, borderlining.workshopseries02, Berlin.
2009 Telling.Landscapes; Universidade Federal do Rio de Janeiro Faculdade de Arquitetura/ Faculdade de Arte, borderlining.workshopseries01, Rio de Janeiro.
2009 Telling.Landscapes – Landschaft erzählen, Hochschule für Bildende Künste HfBK Hamburg; Studiengang Design, Hamburg.
2008 Raumbegriff in der Geographie. Bezüge zu Kunst und Landschaft, Burg Giebichenstein Halle. Studiengang Bildende Kunst, Halle.
2007 Regionale Landschaften? Erfahrungen aus dem Elbe-Elster-Kreis, TU Berlin Zentrum Technik und Gesellschaft ZTG
2007 Partizipation in der Regionalentwicklung, Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e.V., Konferenz Nachhaltige Regionalentwicklung, Dessau.
2006 Zeiten als Ressource der Landschaft. Nachhaltiges Wirtschaften und Landschaftsplanung, TU Berlin FG Landschaftsarchitektur.Freiraumplanung
Publikationen
  • Bürgow, Grit; Paulick-Thiel, Caroline; Steglich, Anja (2012):
    Mit ProsumZeit zur ProsumStadt. Nachhaltigkeit leben lernen. (Planerin 04/2012)
  • Steglich, Anja (2009):
    Landschaften im Wandel – zeitgenössische Verhandlungs- und Diskursräume In: Lorenz, Susanne; Zeischegg, Francis (Hrg.): Projektdokumentation Hochschule für bildende Künste Hamburg & Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle, S: 141-143
  • Steglich, Anja (2006):
    Zeiten als Ressource der Landschaft. Nachhaltiges Wirtschaften und Landschaftsplanung, wvb, Berlin Kruse, Sylvia;
  • Steglich, Anja (2006):
    Temporäre Nutzungen – Stadtgestalt zwischen Selbstorganisation und Steuerung, Werkstattberichte Umweltstrategien 3/2006, Schriftenreihe der Universität Lüneburg, Lüneburg
  • Stark Gabor; Steglich, Anja; Rudolph, Ines-Ulrike; Zahner, Nicole (2005):
    Tatort Duisburg. Leerstand ist Luxus. In: BMVBW (Hrg.): Tatort Stadt. Ideen junger Planer zum Stadtumbau, Callwey Verlag, München, S.: 64-67 Baumeister, Sylvie: Spielräume nachhaltiger Entwicklung. Die Macht stadtentwicklungspolitischer Diskurse, oekom Verlag, München 2007, In RaumPlanung,135. Dezember 2007, S.: 296 (Rezension)
  • Stark, Gabor; Steglich, Anja; Rudolph, Ines-Ulrike (2005):
    tempo.tope. Zwischennutzung von Freiflächen in Berlin. Filmische Studie. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin (Hrg.), Berlin (Video)
  • Bühnenbild DUST – 09.2012
    Uferstudios Berlin; Performance: Hyoung-Min Kim, Tommi Zeuggin, Nabih Amaraoui, Anuschka van Oppen, Licht: Benjamin Schälicke, Musik: Mattef Kuhlmay, Produktion: Martha Hewelt
  • Bühnenbild GHOST – 08.2011
    Uferstudios Berlin; Performance: Hyoung-Min Kim, Tommi Zeuggin, Felix Marchand, Licht: Benjamin Schälicke, Musik: Alessio Castellacci, Produktion Inge Koks
  • Bühnenbild GUEST – 08.2010
    Dock 11 Berlin; 10.2011 Internationales Züricher Tanzfestival; Performance: Hyoung-Min Kim, Tommi Zeuggin, Licht: Benjamin Schälicke, Musik: Alessio Castellacci, Produktion: Katja Timmerberg
Mitgliedschaften