Team

← zurück zu Team

Dr.-Ing. <br />Anja Steglich

Dr.-Ing.
Anja Steg­lich

Wissen­schaft­liche
Mitar­bei­terin

Raum: B 214
Tel: 314 28093
Fax: 314 28153

Sprech­zeiten

nach Verein­ba­rung per E-Mail

Vita

2018– 2019 Gast­pro­fes­sorin | Fach­ge­biet Städ­tebau & Sied­lungs­wesen – Tech­ni­sche Univer­sität Berlin
seit 2017 Assis­tenz der Geschäfts­füh­rung / Forschung bei inter 3 Institut für Ressour­cen­ma­nage­ment GmbH | Arbeits­schwer­punkte: Ressour­cen­ef­fi­zi­ente Stadt­ent­wick­lung, Digi­ta­li­sie­rung und Produk­tive Infra­struk­tur­ent­wick­lung
2013– 2017 Projekt­ko­or­di­na­tion, Forschung und Lehre Projekt ROOF WATER-FARM: Sektor­über­grei­fende Wasser­res­sour­cen­nut­zung durch gebäu­de­in­te­grierte Farm­wirt­schaft“ | Fach­ge­biet Städ­tebau & Sied­lungs­wesen – Tech­ni­sche Univer­sität Berlin | Arbeits­schwer­punkte: Projekt­ko­or­di­na­tion, Upsca­ling Gebäude und Quar­tier, Kommu­ni­ka­tion
2012– 2013 Inte­rims­lei­tung Inter­dis­zi­pli­näres Zentrum für Stadt­kultur und Öffent­li­chen Raum SKuOR →, TU Wien
2011– 2013 Projekt­ent­wick­lung ROOF WATER-FARM
2009– 2012 Szen­o­gra­phie / frei­schaf­fende Bühnen­bild­nerin
2010 Grün­dung Studio für Land­schaft­scho­reo­gra­phie Berlin →
2006– 2009 Wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin Martin-Luther-Univer­sität Halle-Witten­berg, Institut für Geowis­sen­schaften, FG Raum- und Umwelt­pla­nung, Lehre und Forschung
2006 Promo­tion TU Berlin; Fakultät VI; Titel: „Zeiten als Ressource der Land­schaft. Nach­hal­tiges Wirt­schaften und Land­schafts­pla­nung →“; wvb Berlin
2006– 2007 EU-Projekt AREE „Anti­zi­pa­tive Regio­nal­ent­wick­lung Elbe-Elster-Kreis“(Brandenburg); Leitung Teil­pro­jekt Ökolo­gisch-Ökono­mi­sche Entwick­lung
2004– 2005 Film­pro­duk­tion „tempo.tope →. Zwischen­nut­zung von Frei­flä­chen in Berlin“; mit tx – büro für tempo­räre archi­tektur; für Senats­ver­wal­tung Berlin
2005 Kampa­gnen­ent­wurf und -koor­di­na­tion „Tafeln! Für Bio gegen Gentechnik“; für Bund Ökolo­gi­sche Lebens­mit­tel­wirt­schaft BÖLW e.V.
2004– 2007 Ideen­aufruf Revaler Viereck Berlin →; Mode­ra­tion; Veran­stal­tungs­or­ga­ni­sa­tion; Kommu­ni­ka­tion; Zwischen­nut­zer­be­ra­tung
2004– 2005 Bürger­de­pu­tierte des Stadt­ent­wick­lungs­aus­schusses Fried­richs­hain-Kreuz­berg; Berlin
2001– 2004 Mitar­beit bei Seebauer, Wefers und Partner Berlin und Natur­haus­ar­chi­tekten Berlin
1993– 2000 Studium der Land­schafts­pla­nung TU Berlin
1996 Assis­tenz Regie und Film­pro­duk­tion, film­pool →. Köln
1995 Studien- und Praxis­auf­ent­halt Recife/Brasilien, Compania Recursos Hydricos e Meio Ambi­ente
1993 Kulturmanagement/ Veran­stal­tungs­or­ga­ni­sa­tion; Goethe-Institut Porto Alegre/ Brasi­lien

Forschung

2013 „ROOF WATER-FARM: Sektor-über­grei­fende Wasser­res­sour­cen­nut­zung durch gebäu­de­in­te­grierte Farm­wirt­schaft “ | Im Rahmen des Forschungs­pro­gramms „Intel­li­gente und multi­funk­tio­nelle Infra­struk­tur­sys­teme für eine zukunfts­fä­hige Wasser­ver­sor­gung und Abwas­ser­ent­sor­gung“ (INIS) des Deut­schen Bundes­mi­nis­te­riums für Bildung und Forschung (BMBF)
2009–2010 Forschungs­auf­ent­halt Univer­sity College Falmouth inc. Dartington College of Arts UK; Choreo­gra­phie und Perfor­mance DFG-Forschungs­an­trag / wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin, TU Berlin/ Fakultät VI/ Fach­ge­biet Land­schafts­ent­wick­lung und Land­schafts­pla­nung Forschungs­auf­ent­halt Univer­sidade Federal (UFRJ) Rio de Janeiro / Fakultät für Archi­tektur und Insti­tuto dos Arqui­tetos do Brasil Rio de Janeiro (IAB RJ); in   Koope­ra­tion mit TU Berlin, FG Landschaftsarchitektur.Freiraumplanung
2007 Forschungs- und Lehr­auf­ent­halt Univer­sidade Federal (UFRJ) Rio de Janeiro, Brasi­lien im Rahmen des bina­tio­nalen Forschungs­pro­jektes ProBral “Politik des öffent­li­chen Raumes im Wandel – Rio de Janeiro und Berlin“; Projekt­be­zo­gener Perso­nen­aus­tausch (geför­dert durch den DAAD und CAPES)

Wett­be­werbe & Auszeich­nungen

2005 Inter­dis­zi­pli­närer Wett­be­werb zum Stadtumbau.Tatort Stadt; Auslober BMVBS; Beitrag „Luxus“; in Koope­ra­tion mit tx – büro für tempo­räre archi­tektur; Ankauf

Vorträge & Work­shops

10/2014 Coverty 8th AESOP FOOD PLAN­NING CONFE­RENCE, ROOF WATER-FARM: Urban Water for Urban Agri­cul­ture, Coventry, UK
10/2017 Potsdam ROOF WATER-FARM: Urban Water for Urban Agri­cul­ture, Impuls­vor­trag, 8th Brazi­lian-German Fron­tiers of Science and Tech­no­logy Sympo­sium (BRAG­FROST) der Alex­ander von Humboldt-Stif­tung
09/2017 Berlin Work­shop­mo­de­ra­tion „Lokale Ökono­mien“, Inter­na­tional Urban Farming Confe­rence Berlin
08/2017 Berlin Projekt­aus­stel­lung & Modell & Mitmach­ak­tion ROOF WATER-FARM im Rahmen der Tage der offenen Tür im Bundes­kanz­leramt. Berlin I Zusammen mit Grit Bürgow, Vivien Franck & Zuzana Tabackova
04–10/2017 Berlin Projekt- und Poster­prä­sen­ta­tion auf der IGA Berlin 2017, IGA-Gelände Berlin-Marzahn/ Kien­berg­ter­rassen I In Koope­ra­tion mit Stadt​farm​.de und Top Farmers GmbH I Zusammen mit Grit Bürgow & Vivien Franck
04/2016 Berlin ROOF WATER-FARM: Städ­te­bau­liche Einbin­dung und Inte­gra­tion, Abschluss­prä­sen­ta­tion des Verbund­pro­jektes bei der INIS-Abschluss­kon­fe­renz: Zukunfts­fä­hige Wasse­rin­fra­struk­turen, Tech­ni­sche Inno­va­tionen – inte­grierte Planungs­an­sätze – ziel­grup­pen­ori­en­tierte Kommu­ni­ka­tion – insti­tu­tio­nelle Anfor­de­rungen
11/2015 Leuwaarden 6th AESOP FOOD PLAN­NING CONFE­RENCE, ROOF WATER-FARM: Parti­ci­patory Blue-Green Infra­st­ruc­tures, Leuwaarden/Netherlands
09/2014 Berlin August-Sander-Garten­bau­schule, DIY-Work­shop Aqua­po­nics und Bau eines Mini-Aqua­ponik-Modells mit Anwen­dern und Desi­gnern, zusammen mit Top Farmers, Blue Economy GmbH
08/2014 Berlin ROOF WATER-FARM: Water-Reuse and Food Produc­tion, Impuls­vor­trag und Gespräch im Rahmen von Little Wood & Contem­porary Food Lab
06/2014 Berlin ROOF WATER-FARM. Sektorübergreifende Wasser­res­sour­cen­nut­zung durch gebäu­de­in­te­grierte Farmwirtschaft,Vortrag im Rahmen der Langen Nacht der Wissen­schaften, TU Berlin
06/2014 Berlin ROOF WATER-FARM. Urban Water for Urban Agri­cul­ture, Vortrag im Rahmen des Make City-Festi­vals
2013– 2014 Berlin TUB FG Städ­tebau & Sied­lungs­wesen, Kern­se­minar Städ­tebau (SE) „Parti­ci­patory Blue-Green Infra­st­ruc­ture Design“ | Modul: MA SRP 5, Umfang: 4 SWS | Prof. Dr. A. Uttke, A. Steg­lich, G. Bürgow, C. Berrigan
09/2013 Wien Liquid Land­s­capes, Gast­vor­trag im Rahmen des Sympo­siums Iconic Cities, Dialec­tics between Mate­ria­li­ties and Imagi­ne­ries, SKuOR, Inter­di­sci­pli­nary Centre for Urban Culture and Public Space, TU Wien
09/2013 Hamburg ROOF WATER-FARM. Land­wirt­schaft auf den Dächern der Stadt? Vortrag im Rahmen der Univer­sität der Nach­bar­schaften, Hafen City Univer­sity Hamburg, Studi­en­gang Urban Design
2012 Berlin Body & Land­s­cape. Work­shop in Koope­ra­tion mit Chris­tine Borch (Choreographie/Tanz) und Hybrid Platt­form Liquid Land­s­capes. Lecture Perfor­mance zur Langen Nacht der Wissen­schaften in Koope­ra­tion mit Chris­tine Borch (Choreographie/Tanz)
2010 Berlin Informal City­scapes. Urban Land­s­capes, TU Berlin, Master­stu­di­en­gang Urban Manage­ment
2010 Stutt­gart Vorfüh­rungen und Verfüh­rungen – durch die Stadt, GWS-Netz­werk Stutt­gart, Jahres­treffen
2010 Darm­stadt Land­schafts­pla­nung. Posi­tionen, Tech­ni­sche Univer­sität Darm­stadt, Fach­be­reich Archi­tektur und Bauin­ge­nieur­wesen
2009 Berlin Telling.Landscapes – Land­schaft erzählen, TU Berlin FG Landschaftsarchitektur.Freiraumplanung, borderlining.workshopseries02
2009 Rio de Janeiro Telling.Landscapes; Univer­sidade Federal do Rio de Janeiro Faculdade de Arquitetura/ Faculdade de Arte, borderlining.workshopseries01
2009 Hamburg Telling.Landscapes – Land­schaft erzählen, Hoch­schule für Bildende Künste HfBK Hamburg; Studi­en­gang Design
2008 Halle Raum­be­griff in der Geogra­phie. Bezüge zu Kunst und Land­schaft, Burg Giebichen­stein Halle. Studi­en­gang Bildende Kunst
2007 Berlin Regio­nale Land­schaften? Erfah­rungen aus dem Elbe-Elster-Kreis, TU Berlin Zentrum Technik und Gesell­schaft ZTG
2007 Dessau Parti­zi­pa­tion in der Regio­nal­ent­wick­lung, Hein­rich-Böll-Stif­tung Sachsen-Anhalt e.V., Konfe­renz Nach­hal­tige Regio­nal­ent­wick­lung
2006 Berlin Zeiten als Ressource der Land­schaft. Nach­hal­tiges Wirt­schaften und Land­schafts­pla­nung, TU Berlin FG Landschaftsarchitektur.Freiraumplanung

Publi­ka­tionen

  • Bürgow, G./ Franck, V./ Höfler, J./ Million, A./ Steg­lich, A. (2017): ROOF WATER-FARM – ein Baustein klima­sen­si­bler und kreis­lauf­ori­en­tierter Stadt­ent­wick­lung. In: Kost, S./ Kölking, Ch. (Hrsg.): Tran­si­to­ri­sche Stadt­land­schaften – Welche Land­wirt­schaft braucht die Stadt?, Springer Verlag, Reihe Hybride Metro­polen, Wies­baden.
  • Bürgow, G./ Million, A./ Steg­lich, A. (2017), Netz­werk­pläne als kommu­ni­ka­tives Medium und Entschei­dungs­hilfe für inte­grierte Infra­struk­tur­ge­stal­tung im Quar­tier, in: Deut­sches Institut für Urba­nistik (Hrsg.) Wasse­rin­fra­struk­turen für die zukunfts­fä­hige Stadt – Beiträge aus der INIS-Forschung, Berlin
  • Bürgow, G./ Million, A./ Steg­lich, A. (2017), Anwen­dung der ROOF WATER-FARM Tech­no­logie auf der Gebäu­de­bene für eine inte­grierte Infra­struk­tur­ge­stal­tung im Quar­tier, in: Deut­sches Institut für Urba­nistik (Hrsg.) Wasse­rin­fra­struk­turen für die zukunfts­fä­hige Stadt – Beiträge aus der INIS-Forschung, Berlin
  • Bürgow, G./ Million, A./ Steg­lich, A. (2017), Frisches Wasser und frischer Fisch vom Dach bis zum Fluss – Kommu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien im Feld der gebäu­de­in­te­grierten Farm­wirt­schaft, in: Deut­sches Institut für Urba­nistik (Hrsg.) Wasse­rin­fra­struk­turen für die zukunfts­fä­hige Stadt – Beiträge aus der INIS-Forschung, Berlin
  • Million, A./ Bürgow, G./ Steg­lich, A. (2016): Urban Waters for Urban Agri­cul­ture – ROOF WATER-FARMs as Parti­ci­patory and Multi­func­tional Infra­st­ruc­ture. In: Sustainable Urban Agri­cul­ture and Food Plan­ning, Rob Roggema (ed.), Book Chapter 9, pp. 142–165. Rout­ledge, New York. ISBN: 978–1-138–18308-7
  • Million, A./ Bürgow, G./ Nebert, T./ Steg­lich, A./ Höfler, J. / Brück, A. (2016): Secu­ring Water for Food. In: arch+ 223/ 172–173. Wett­be­werbs­bei­trag 2015 “Plane­tary Urba­nism” ISSN: 0587–3452
  • Bürgow, G./ Million, A./ Steg­lich, A. (2015): Urbane (Ab-)Wasser- und Nahrungs­mit­tel­pro­duk­tion – Neue parti­zi­pa­tive und multi­funk­tio­nale Infra­struk­turen in der Stadt. In: Raum­Pla­nung 180/ 4–2015, S. 54–65, Themen­heft: „Grüne Infra­struktur in urbanen Räumen.” Infor­ma­ti­ons­kreis für Raum­pla­nung e. V. (IfR). Dort­mund. ISSN 0176–7534
  • Over­meyer, K.; Frech S.; Knödler, L.; Scheu­vens, R.; Steg­lich, A.; Ratzen­böck, V.; Kopf, X. (2014): Räume krea­tiver Nutzungen. Poten­ziale für Wien., Verlag für Moderne Kunst, Nürn­berg
  • Million, A./ Bürgow, G./ Steg­lich, A./ Raber, W. (2014): ROOF WATER-FARM. Parti­ci­patory and Multi­func­tional Infra­st­ruc­tures for Urban Neigh­bor­hoods. In: Roggema, R., Keffe, G. (Hrsg.) Procee­dings 6th AESOP Sustainable Food Plan­ning Confe­rence: 659–678. VHL, Velp. ISBN: 978–90-822451–2-7.
  • Bürgow, G./ Million, A./ Steg­lich, A. (2014): ROOF WATER-FARM. Frisches Wasser und frischer Fisch vom Dach bis zum Fluss. In: Stadt + Grün 7/2014, Themen­heft „Flüsse und Gewässer in der Stadt“
  • Million, A., Bürgow, G., Steg­lich, A., Raber, W. (2014):ROOF WATER-FARM. Parti­ci­patory and Multi­func­tional Infra­st­ruc­tures for Urban Neigh­bor­hoods. In: Roggema, Rob/ Keeffee, Greg 2014: Finding Spaces for Produc­tive Cities. Procee­dings of the6th AESOP Sustainable Food Plan­ning confe­rence.
  • Bürgow, Grit; Paulick-Thiel, Caro­line; Steg­lich, Anja (2012): Mit Pros­um­Zeit zur Pros­um­Stadt. Nach­hal­tig­keit leben lernen. (Planerin 04/2012)
  • Steg­lich, Anja (2009): Land­schaften im Wandel – zeit­ge­nös­si­sche Verhand­lungs- und Diskurs­räume In: Lorenz, Susanne; Zeischegg, Francis (Hrg.): Projekt­do­ku­men­ta­tion Hoch­schule für bildende Künste Hamburg & Burg Giebichen­stein Hoch­schule für Kunst und Design Halle, S: 141–143
  • Steg­lich, Anja (2006): Zeiten als Ressource der Land­schaft. Nach­hal­tiges Wirt­schaften und Land­schafts­pla­nung, wvb, Berlin Kruse, Sylvia;
  • Steg­lich, Anja (2006): Tempo­räre Nutzungen – Stadt­ge­stalt zwischen Selbst­or­ga­ni­sa­tion und Steue­rung, Werk­statt­be­richte Umwelt­stra­te­gien 3/2006, Schrif­ten­reihe der Univer­sität Lüne­burg, Lüne­burg
  • Stark Gabor; Steg­lich, Anja; Rudolph, Ines-Ulrike; Zahner, Nicole (2005): Tatort Duis­burg. Leer­stand ist Luxus. In: BMVBW (Hrg.): Tatort Stadt. Ideen junger Planer zum Stadt­umbau, Callwey Verlag, München, S.: 64–67 Baumeister, Sylvie: Spiel­räume nach­hal­tiger Entwick­lung. Die Macht stadt­ent­wick­lungs­po­li­ti­scher Diskurse, oekom Verlag, München 2007, In RaumPlanung,135. Dezember 2007, S.: 296 (Rezen­sion)
  • Stark, Gabor; Steg­lich, Anja; Rudolph, Ines-Ulrike (2005): tempo.tope. Zwischen­nut­zung von Frei­flä­chen in Berlin. Filmi­sche Studie. Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung Berlin (Hrg.), Berlin (Video)
  • Bühnen­bild DUST – 09.2012: Ufer­stu­dios Berlin; Perfor­mance: Hyoung-Min Kim, Tommi Zeuggin, Nabih Amaraoui, Anuschka van Oppen, Licht: Benjamin Schälicke, Musik: Mattef Kuhlmay, Produk­tion: Martha Hewelt
  • Bühnen­bild GHOST – 08.2011: Ufer­stu­dios Berlin; Perfor­mance: Hyoung-Min Kim, Tommi Zeuggin, Felix Marchand, Licht: Benjamin Schälicke, Musik: Alessio Castel­lacci, Produk­tion Inge Koks
  • Bühnen­bild GUEST – 08.2010: Dock 11 Berlin; 10.2011 Inter­na­tio­nales Züri­cher Tanz­fes­tival; Perfor­mance: Hyoung-Min Kim, Tommi Zeuggin, Licht: Benjamin Schälicke, Musik: Alessio Castel­lacci, Produk­tion: Katja Timmerberg

Mitglied­schaften

Standort

© 2019 FG Städ­tebau und Sied­lungs­wesen