04. – 22. November 2019
Ludantia
Ausstel­lung: Baukul­tu­relle Bildung für Kinder und Jugend­liche
© Ludantia
2019

Thema

Baukul­tu­relle Bildung (BKB) für Kinder und Jugend­liche ist ein inter­dis­zi­pli­näres Feld, das Archi­tektur, Stadt­pla­nung und Design, Kunst, Umwelt­bil­dung, Bildungs­wis­sen­schaften und Pädagogik umfasst. BKB nutzt die gebaute Umwelt – Sied­lungen, Gebäude und Iden­ti­täts­träger – als Gegen­stand, Lern­kon­text und curri­cu­lare Ressource. Es gibt verschie­dene Akteure auf der ganzen Welt, die im Bereich BKB tätig sind. Ihr Hinter­grund reicht von Bildungs­be­auf­tragten in Museen und Archi­tek­tur­zen­tren über den brei­teren kulturellen/​dritten Sektor und Design- und Planungspraktiker*innen bis hin zu Lehrer*innen in Schulen und Kinder­gärten.

 

Projekt

Die Ludantia Wander­aus­stel­lung bringt Akteure zusammen, die in unter­schied­li­chen Berei­chen des BKB-Felds arbeiten und so BKB als ein einzig­ar­tiges Feld von Bildung, Forschung und Praxis inter­na­tional weiter etablieren. Eine Auswahl von 33 Projekten, die hier an der TU Berlin ausge­stellt sind, ist Teil der Ludantia Wander­aus­stel­lung, die verschie­dene Bildungs­pro­jekte aus 18 Ländern präsen­tiert. Die Ausstel­lung wird von einer Reihe von BKB-Work­shops für Kinder, Vorträgen inter­na­tio­naler Expert*innen, einem inter­na­tio­nalen Expert*innenworkshop und der Vorstel­lung von zwei Büchern zum Thema, begleitet.

Die ausge­stellten Projekte legen nahe, dass der beste Weg, über die gebaute Umwelt nach­zu­denken, im Tun und prak­ti­schen Akti­vi­täten besteht, da nur so die Welt, in der wir leben, verän­dert werden kann. Die gezeigten Bildungs­pro­jekte stellen die Trans­for­ma­tion von Räumen durch den Einsatz der künst­le­ri­schen Spra­chen von Archi­tektur, Malerei, Skulptur, Lite­ratur, Kino, Theater, Tanz und vielen anderen, dar. Die Projekte reflek­tieren kritisch den öffent­li­chen, städ­ti­schen, schu­li­schen und natür­li­chen Raum aus bildungs­po­li­ti­scher Sicht und erar­beiten – aus der trans­for­ma­tiven Sicht­weise der Kinder und Jugend­li­chen, die an den Projekten teil­ge­nommen haben – Vorschläge zur Verbes­se­rung des Raums.

Die Ausstel­lung wird durch das Forschungs­pro­jekt Built Envi­ron­ment Educa­tion for Children: Inter­na­tio­nale Politik und Praxis am Lehr­stuhl für Städ­tebau und Stadt­ent­wick­lung, am Institut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung der Tech­ni­schen Univer­sität Berlin, konzi­piert. Die Durch­füh­rung obliegt Prof. Dr. Rosie Parnell (Northum­bria Univer­sity, UK), Prof. Dr. Angela Million (TU Berlin, Deutsch­land) und Asst. Prof. Dr. Marta Brković Dodig (Union Nikola Tesla Univer­sity, Serbien) während das Projekt durch das Alex­ander von Humboldt Post­doc­toral Fellow­ship Programm finan­ziert wird.

Zusammen mit allen Begleit­ver­an­stal­tungen präsen­tiert diese Ludantia-Ausstel­lung die Bemü­hungen des Forschungs­teams, eine Platt­form für eine lebhafte inter­na­tio­nale Debatte über die Bedin­gungen für die Schaf­fung und Aufrecht­erhal­tung von BKB-Programmen, Wissens­lü­cken, Verständnis und die Zukunft von BKB in Bezug auf Entwick­lungs­schwer­punkte, Lern­for­mate, wich­tige Insti­tu­tionen sowie die zukünf­tige Forschung und Poli­tik­ent­wick­lung zu bieten.

 

Öffent­li­ches Programm

 

Ausstel­lungs­er­öff­nung und Lesungen:

04.11. @17:00h:

„Ludantia“ by Jorge Raedo
„EMPOWERED: Pedagogy and processes enab­ling young people to shape our cities“ by Fiona MacDo­nald & Matthew Sprin­gett

 

Buch­ver­öf­fent­li­chung und ‑vorstel­lungen:

07.11. @18:00h:

Bildungs­orte und Lern­welten der Baukultur

14.11. @18:00h:

Hand­buch der Baukul­tu­rellen Bildung – Jugend Archi­tektur Stadt

 

Förde­rung

Unter­stützt von der Alex­ander von Humboldt Stif­tung

 

Bear­bei­tung

Prof. Dr. Angela Million
Dr. Marta Brković Dodig
Dr. Ignacio Castillo Ulloa
Peer Frantzen
Zuzana Tabač­ková